Christoph Frick

Die Gruppe

Fundstück Glasnegativ, Stuttgart, Fotograf unbekannt
Vergrößerung auf unterschiedlich getönten Schwarz-Weiß-Fotopapiere,
2,7 × 6,5 m
Die Gruppe
Die Gruppe
Die Gruppe
Installation Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Kunst auf der Kapfenburg, 1999
»Das zentrale Motiv der 2,7 × 6,5 m großen Fotoarbeit (die in Neuhausen achsensymmetrisch zur Sitzordnung des Gemeinderates situiert wurde) ist ein Gruppenbildnis, das der Künstler aus seiner Sammlung von Fotonegativen ausgewählt hat. Durch Entwickeln und Vergrößern der fotografischen Vorlage bringt er das Motiv des fotografischen Fundstücks ans Licht: es sind ausschließlich Männer zu sehen, die sich nach einem bestimmten Ordnungssystem und in einem bestimmten Rhythmus für die Kamera des unbekannten Fotografen formiert haben. ›Haltung, Gesten, Kleidung‹, Blickrichtung und Gesichtsausdruck der Abgelichteten ›wiederholen sich‹, wirken unpersönlich, fast mechanisch. Dieses Phänomen wirft die Frage sowohl nach den gesellschaftlichen Ausgangsbedingungen dieses Bildes auf, als auch nach der Veränderung des menschlichen Verhaltens durch das Medium Fotografie.

Susanne Jakob, Katalogbeitrag, Der Künstler als Sammler und Bildbearbeiter
Die Gruppe
Die Gruppe
Die Gruppe